„Konzert für Lilli“ – Feuerwerk der Hilfsbereitschaft

Spendenaufkommen von über 17.200 Euro

Konzert-Lilli306Velen. „Ich nenne Ihnen jetzt einige der wichtigsten Sponsoren. Bitte klatschen sie nicht nach jedem Namen, sonst sind wir morgen noch hier“, meinte der Moderator Guinness Adria zu Anfang des „Konzert für Lilli“ in der ausverkauften Thesingbachhalle am Samstagabend.

Über 1000 Menschen sahen das großartige und abwechslungsreiche Konzert,  Eintrittskarten für 13 Euro waren bereits am 30. November vergriffen, an der Abendkasse waren keine Karten mehr zu erhalten, jedoch konnten Straßenpassanten das herrliche Feuerwerk nach dem Konzert kostenlos bewundern. 799 Besucher, 280 Musiker, 50 Helfer und über 30 Helfer im Außenteam waren an diesem Abend beteiligt und machten ein Eintritts- und Spendenaufkommen von 17.200 Euro für die schwerbehinderte 8-jährige Lilli Bremer möglich.

Konzert-Lilli87Selbst die weite Anfahrt von 790 Kilometern schreckte die Dudelsackformation der Pipe Band „United Maniacs“ aus St. Gallen in der Schweiz nicht ab, sich zu beteiligen. Sie brachten sogar noch eine Spende in Höhe von 1350 Euro mit. In ihren Fahrzeugen warteten die Schlafsäcke für die Übernachtung in der Thesingbachhalle, denn nicht alle Musiker hatten ein Hotelbett gefunden.

Ebenfalls mit großen Summen beteiligten sich Hero-Aufzüge, die Sparkasse Westmünsterland und die Volksbank, der Allianz-Versicherung dankte der Moderator besonders, da sie alles rund um das Konzert versichert hatte, auch das Risiko des Feuerwerks nach dem Konzert. „Die Einzelspender aufzuzählen geht nicht, da wäre ich noch nächstes Jahr dran“, so Guinness Adria.

Ulla Haveresch aus Ramsdorf erzählte in der Pause: “ Ich bin von dem Konzert überwältigt.“ Genauso reagierte das Ehepaar Bremer, die als Ehrengäste das Konzert aus der ersten Reihe verfolgten: „Wir sind fasziniert von der Spendenbereitschaft. Bis Oktober wussten wir von gar nichts, was die Nachbarschaft Breehegge da aus dem Boden gestampft hat, wir waren völlig überrascht. Das ist der Wahnsinn. Uns fehlen die Worte.“

„Für Lilli wäre es viel zu anstrengend gewesen, das alles mitzuerleben. Wir haben uns mit ihr die Vorbereitungen am Morgen angesehen. Danach war Lilli von ihren Gefühlen so überwältigt und erschöpft , dass sie erst einmal zwei Stunden schlafen musste“, berichtet ihre Mutter.

Nicht nur einfach ihr Bestes sondern ganz hervorragende Leistungen lieferten alle beteiligten Musikerinnen und Musik bei dem Konzert ab. Alle traten ohne Gage auf, so dass 100 Prozent des Erlöses der Familie für die Anschaffung eines Treppenlift zu gute kommen.

Moderator: Dr. h.c. Guinness Adria

Moderator: Dr. h.c. Guinness Adria

Mitwirkende der Benefizveranstaltung waren:                     Musikverein Rhedebrügge, Nice2Hear mit Udo Hotten, Quirinus Band & Bugle Corps unter der Leitung WO I  Bandmaster Pete Hosking,          Pipes & Drums of the Royal British Legion Minden e.V,  Pipe Major Ronnie Bromhead, Musikverein „Glückauf“ Anthrazit Ibbenbüren e.V.,      Spielmannszug Ramsdorf e.V., Claudia Bone als Solosängerin mit der Gruppe LIFE LINE

 

Das Feuerwerk und die anschließende Feuershow der Wolfgang Stabe Company sollte um 21.45 Uhr, aus rechtlichen Gründen also vor 22 Uhr stattfinden, dann kam jedoch ein Regenschauer dazwischen. „Wollt ihr noch eine Zugabe?“ fragte der Moderator, „Der nette Herr vom Ordnungsamt Velen und die Polizei erlauben uns, dass Feuerwerk auf später zu verschieben.“ So fand die Feuershow mit gut einer halben Stunde Verspätung statt. Für viele Zuschauer ein kleiner Vorgeschmack auf das Jahresende.

 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.