Osterfeuer in Rhade als Ort der Kommunikation


Rhade (csp). In die Flammen schauen, die Funken beobachten, mit den Nachbarn klönen, den Kindern den Brauch vermitteln, das Bratwürstchen genießen und dazu ein kühle Bierchen zischen, dazu hatten sich auch in diesem Jahr hunderte auf dem Schützenplatz in Rhade versammelt. Pünktlich um 20 Uhr war die Freiwillige Feuerwehr Rhade zum Schützenplatz gezogen um das Osterfeuer anzuzünden. Der Erste Vorsitzende des Heimatvereins Christoph Höller begrüßte die zahlreichen Zuschauer. Pfarrer Franz-Gerd Stenneken und der evangelische Pastor Hans-Jürgen Patro wiesen auf die Bedeutung des Osterfeuers für die Menschen hin: „Das Feuer hat eine lange Tradition im Leben der Menschen, schon die alten Römer und Germanen wussten um seine magische Kraft. Das Feuer ist ein Ort der Versammlung, des Austauschs und der Kommunikation.“ Und so handelten auch die vielen Besucher und genossen bei kaltem Wetter die wohlige Wärme des Feuers.


Tagged , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.