Über 300 Sänger bringen den Schlosshof zum Klingen

Raesfeld (csp).  Das 85 Freundschaftssingen Hohe Mark hatte in diesem Jahr der 85.Freundschaftssingen-Raesfeld(8)Raesfelder Frauenchor ausgerichtet und bestens organisiert. Und natürlich waren auch zahlreiche Zuschauer bei strahlendem Sonnenschein am Sonntagnachmittag erschienen, rund 300 mit dem Ziel ihren Chor live zu erleben oder die Chöre miteinander zu vergleichen, manche zufällig auf ihrer Radtour. Die Grußworte sprachen Bürgermeister Andreas Grotendorst und die Vorsitzende des Frauenchors Gabi Preußner. „Zwar steht man im Chorverband nicht allein auf der Bühne, Aufregung ist aber dennoch dabei“, gestand Monika Moeck von den Raesfelder Frauen.

„Sing a Song“ war das Einstiegslied des Frauenchors gefolgt von „The Rose“ und „Memory“. Es folgte der Kirchenchor St. Elisabeth-Lyra mit „Have a nice day“ und „Music is number one“.

85.Freundschaftssingen-Raesfeld(3)

Noten schützen vor Sonnenbrand

Noten schützen vor Sonnenbrand

Geduldig saßen über 300 Sängerinnen und Sänger verschiedener Chöre zum 85. Freundschaftssingen am Sonntagnachmittag auf ihren Bänken im Schlosshof und warteten auf ihren Bühnenauftritt. Mancher musste seinen Kopf vor zuviel Sonnenstrahlen schützen.

Etwas kräftiger klangen die Männergesangsvereine, der MGV Liederkranz 1946 Wulfen mit den Titeln “Rosen aus dem Süden“ und „Griechischer Wein“. Das begeisterte Publikum schunkelte und tanzte mit. Jeder Chor bekam seinen verdienten Applaus und von den Veranstalterinnen ein kleines Präsent, einen Teller mit leckeren Würsten. Die Besucher konnten sich mit Kaffee und Kuchen oder etwas herzhafter am Grill mit Würstchen und am Bierstand mit Getränken versorgen. In lockerer Atmosphäre ging es weiter mit dem MGV Concordia Heiden 1875 e.V., der „Ich bin kein Bajazzo“ und „Andjele moj“ vortrug. Der MGV „Cäcilia“ Groß Reken e.V. 1904 verzauberte mit „Zauber der Südsee“ und dem Klassiker „La Paloma“. Auch Dorsten hatte seine Abordung geschickt: der MGV 1948 Hervest-Dorsten e.V. sang „Marian“ ein Tanzlied und „Im Rosengarten“. 85.Freundschaftssingen-Raesfeld(42)Sehr schmissig und mit Solist trat der Sängerbund Klein-Reken auf. Ihr Lied „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ wurde zum Ohrwurm und mancher im Publikum sang das Lied noch für sich, während auf der Bühne „Butterfly“ präsentiert wurde. Der MGV „Cäcilia“ Rhade trat mit dem „Bierlied“ auf und der MGV „Frohsinn“ Lembeck mit „All die schönen Jahre“, dann sangen beide Chöre zusammen „Der Freundschaft Band“, „Über den Wolken“ und „Tage wie diese“. Die Chorgemeinschaft Raesfeld präsentierte sehnsuchsvoll „Das Lied der Taiga“ und die „Schiwago-Melodie“. Den Abschluss des gelungenen Konzertes bildeten die Chorgemeinschaft Raesfeld und der Raesfelder Frauenchor mit den „Capri-Fischern“.

Tagged , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.