Matinee des Soroptimist International Club Borken im Tiergarten

Bezaubernde Matinee im Tiergarten

IMG_3799Raesfeld. Wenn über 100 Erwachsene verzaubert einer Märchenerzählerin lauschen, muss es sich um eine besondere Veranstaltung handeln. So war es am Sonntagmittag im Naturerlebnisgelände des Tiergarten Schloss Raesfeld. Der Soroptimist International Club Borken hatte zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltung eingeladen. Für die zahlreichen Besucher wurde die Matinee zu einer Reise ins Reich der Sinne. Christiane Willms erzählte Geschichten, sang Lieder und trug Gedichte vor. Ann-Kathrin Böckenhoff hatte Metalltonnen als Licht-Kunst-Objekte gestaltet, die den Wald rund um die Freilichtbühne schmückten. DJ Frank Schulz sorgte für den guten Ton. Die Parforce-Horn Gruppe der Jagdhorn-Bläser Holthausen unter Leitung von Christian Praha begrüßten das Publikum mit passenden Klängen, die sich harmonisch ins Gesamtkonzept einfügten.

IMG_3783

Reich gedeckte Tische mit riesigen Brotlaiben und Naschwerk schienen wie aus einer Märchenerzählung, doch das war alles real und sollte nach dem Bühnenprogramm ausgiebig gekostet werden. Zahlreiche Sponsoren hatten die Soroptimisten unterstützt, der Gewinn der Veranstaltung geht an die Organisation „Offenes Ohr“ der Kirchengemeinde St. Martin in Raesfeld.

Auch über das rund zweistündige Programm von Christiane Willms aus Köln ging es zu wie im Märchen. Der Geschichtenerzählerin gelang es die Zuschauer in die Welt des Märchens mitzunehmen, so dass sich Erwachsene wie Kinder fühlen konnten. Ihr Märchenrepertoire beschränkte sich nicht nur auf die der Gebrüder Grimm, sie fesselte das Publikum mit internationalen Märchen und brachte es zum Mitmachen und tiefem Eintauchen in diese phantastische Welt. Bestätigendes Lachen erzeugte eine Geschichte aus Sri Lanka, in der die Schöpfungsgeschichte etwas anders erzähl wurde. Nachdem Gott den Mann erschaffen hatte, hatte er alle Stoffe verbraucht. Deshalb nahm er für die Erschaffung der Frau unter anderem die Rundung des Mondes und die Grausamkeit des Tigers. Als der erste Mann seine Eva nach vielem Hin und Her wieder an Gott zurückgeben will, fragt dieser die Frau wie es denn mit ihr stehe. Darauf antwortet sie: „Ich kann sowohl mit ihm, als auch ohne ihn leben.“

Auf der Gitarre begleitete sich Christiane Willms selbst und präsentierte besinnliche und lustige Lieder, Lieder aus aller Welt von Blumen, Liebe und Lust.

Viel Vergnügen hatte die Märchenerzählerin dem Publikum beschert und wurde mit lang anhaltender Applaus belohnt. Noch lange stand man bei den kulinarischen Genüssen im Wald zusammen und plauderte über das gerade Gehörte und diese phantastische Veranstaltung.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.