Beaglespielplatz in Reken

Gal-REK-Beaglespielplatz040Beaglespielplatz in Reken

Wer kennt nicht Snoopy, den Beagle von Charlie Brown? Der einzige philosophierende Hund der rücklings auf dem First seiner Hundehütte liegen kann. Da der Name Snoopy irgendwie untrennbar mit dem Beagle an sich verbunden ist, darf die Frage nach einem Namensvetter bei einem Beagletreffen nicht fehlen. „Ist hier irgendeiner, der Snoopy heißt?“ ruft Peter Glathe in die Runde der Hundebesitzer, aber keiner meldet sich. Die Beagle haben andere Namen.

Rund 30 Beaglefreunde waren mit ihren Vierbeinern am Sonntagnachmittag zur Eröffnung des Beaglespielplatzes nach Reken gekommen. Alle 14 Tage haben die Beagle dort die Möglichkeit Sonntags zwischen 14 und 15.30 Uhr ohne Leine zu toben und herumzulaufen.

Christian Bohn mit seinem Miles ist froh, einen Platz zu haben, wo der Hund einmal frei laufen kann: „Miles kann man wie alle Beagle nicht von der Leine lassen, außer natürlich im eigenen Garten. Hier kann er sich mit anderen zusammen richtig austoben.“

„Wenn der Beagle eine Spur aufgenommen hat, schaltet er total ab, dann kann man ihn nicht zurückrufen“, erklärt Peter Glathe, der „Spielplatzbetreiber“. Der 77-jährige Beaglebesitzer erzählt, wie die Idee zu dem Spielplatz in Reken entstanden ist. „Vor einem Jahr ist ein junger Mann an mich ‚rangetreten mit der Idee, dass so eine eingezäunte Freifläche für den Meutehund in Reken fehlt. Anfang des Jahres haben wir dann den Verein gegründet. Schließlich hat uns die Hundeschule Lupus ihren Platz dafür zur Verfügung gestellt“, so Glathe. Es ist inzwischen der 34. Beaglespielplatz in Deutschland, einen gibt es auch in der Schweiz. Bisher sind die rekener Beaglebesitzer nach Schembeck, zum nächstgelegenen Spielplatz gefahren. „Das bleibt auch so“, sagt Glathe, „da haben sich viele Freundschaften und Bekanntschaften entwickelt, die gibt man nicht auf.“ Besonders lobt er die Hilfsbereitschaft unter den Beaglehaltern, da gibt es immer jemanden, der mal den Hund bei einer Fahrt in den Urlaub übernimmt.

Im Gegensatz zu anderen Hunderassen, verhalten sich die Beagle untereinander absolut friedlich. Auch gibt es keine Rangkämpfe, der Beagle fühlt sich in der Meute absolut wohl. Und gibt es keine Artgenossen, dann ist der Mensch eben Teil der Meute, daher eignet sich der Beagle besonders als sehr pflegleichter Familienhund. Nun frei laufen lassen darf man ihn eben nicht.

André Braun, erster Vorsitzender der Beaglespielplatz e.V. ist auch zur Eröffnung gekommen und freut sich, dass der Platz gleich beim ersten Mal von so vielen gut angenommen wird. Direkt vor Ort wird unter den Anwesenden der Zeitpunkt der Treffen festgelegt. Man hat die Wahl zwischen Vormittags und Nachmittag und schnelle einigt man sich auf die Zeit zwischen 14 und 15.30 Uhr. Das nächste Treffen findet am 11. September in Groß Reken, Spiepe 15 statt. Kleine Einschränkung gibt es für die Beaglebesitzer, keine läufigen Hündinnen, ohne Geschirr, keine kranken Hunde und ähnliches. Nähere Informationen finden Interessierte auf facebook oder bei www.beaglespielplatz.de, hier müssen die Zeiten noch geändert werden.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.